REFRAMETOWARDS A REGIONAL FOOD FRAME
 
Aufbau von regionalen Nahrungsmittelketten
 
Projektlaufzeit 2016-2020
 
 
Landkreis Wesermarsch
Tel: +40 (0) 04401  927-626
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Diakonie Oldenburg
Tel: +49 (0) 441 21001-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Grünlandzentrum Niedersachsen/Bremen
Tel: +49 (0) 4401 82956-17
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
 
 
 

Laut Prognosen der Europäischen Kommission werden in den kommenden 20 bis 30 Jahren 50 % der landwirtschaftlichen Betriebe schließen, wenn keine Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Dieser Rückgang wirkt sich vor allem auf KMU aus dem Bereich Lebensmittel stark aus. Ländliche Unternehmen können nur wettbewerbsfähig bleiben, wenn sie auf intelligente und innovative Art und Weise zusammenarbeiten.

Hauptaufgabe ist es daher, effiziente Wertschöpfungsketten aufzubauen, die mit ihren Produkten und Dienstleistungen widerstandsfähig gegenüber globalen Wirtschafts-, Klima- und Demografieveränderungen sind.
Die Versorgung großer städtischer Einrichtungen mit ländlichen Nahrungsmitteln steht hierbei zentral. Kurze Nahrungsmittellieferketten (Short Food Supply Chains = SSCs) sind ein Lösungsansatz für regionale Wertschöpfungsketten.



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok